LAUF 10! – auf in eine neue Runde

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Laufgruppe der DJK SC Vorra wieder am LAUF 10! Programm der Abendschau des Bayr.Rundfunkes.

Nachdem in den vergangenen drei  Jahren das Interesse so groß gewesen ist, und jetzt schon wieder Anfragen für 2018 eingegangen sind, entschlossen wir uns, auch dieses Jahr wieder LAUF 10! anzubieten.

Deshalb laden wir alle Interessenten zu unserem Info-Abend ein, bei dem  Ihr alles Wichtige rund um LAUF10! erfahrt. Dieser findet statt am

FREITAG, 20.04.2018 um 18:00 Uhr im Feuerwehrhaus  Vorra /Abtsdorf.

Wer aber schon sicher weiß, dass er  dabei ist, der möchte doch bitte die Anmeldung und den Gesundheitsbogen ausgefüllt gleich mitbringen.

Wir freuen uns jetzt schon wieder auf Euch…

Mit sportlichen Grüßen

Euer Trainerteam

Gabi, Dieter und Otto

 

LAUF 10! – auch 2017 wieder gut angenommen

 Bereits zum dritten Mal hat der Laufclub des DJK SC Vorra die bayernweite Aktion Lauf10! in Vorra angeboten. Hier ein kleiner Rückblick...

 

 

 

LAUF 10! – Abschluß in Wolnzach

Eine tolle Abschlussfahrt nach Wolnzach zum großen Lauf10! Finale ließen sich 35 Teilnehmer unseres Kurses nicht nehmen. 

Alle zeigten eine hervorragende Leistung und konnten die 10 Kilometer problemlos bewältigen. 

Alle Bilder dazu finden sie in der Bildergalerie und einen ausführlichen Bericht unter Aktuelle Berichte.

LAUF 10! – Ebinger Seelauf - Letzter Test

Mit einer überwältigenden Anzahl von 43 Läufer(innen) sind unsere Lauf10! Teilnehmer beim Ebinger Seelauf gestartet. Dies war der letzte Test vor dem großen Finale in Wolnzach. Alle Bilder und einen kleinen Bericht finden sie hier.

 

 

LAUF 10! – Ein überwältigender Trainingsbeginn

Kurz vor den Osterferien fand im Feuerwehrhaus der diesjährige Infoabend zum LAUF10! Projekt statt. Mit ca. 40 Interessenten war der Abend gut besucht. Otto, Gabi und Dieter informierten die anwesenden Zuhörer mit allen Wissenswerten für die nächsten 10 Wochen. Zum Abschluss berichtete noch Bernhard von seinen Eindrücken und Erfahrungen, die er im 2015er Kurs gemacht hatte.

Mittwoch,19.04. – Beginn der 10 Wochen, das erste Training – wir waren gespannt, wie viele und wer kommt  zum LAUF! 2017.

Wir waren schlichtweg überwältigt von der diesjährigen Resonanz. So fanden sich über 50 Laufinteressierte am Sportplatz ein, um zusammen die nächsten 10 Wochen zu trainieren. Neben vielen neuen Gesichtern, waren auch einige ´Wiederholungstäter´ aus den Jahren 2015 und/bzw. 2016 gekommen.  Obwohl das Wetter alles andere als einladend war (zwischendurch schneite es sogar leicht), wurden nach einem Warm-up in drei verschiedenen Gruppen die ersten Runden um den Sportplatz gedreht.

Freitag, 21.04. – War es schon am Mittwoch eine stattliche Anzahl Aktiver, so kamen auch an dem Tag nochmals einige Neue dazu.

So bleibt für uns natürlich zu hoffen, dass möglichst viele dabei bleiben und auch das angestrebte Ziel erreichen.

 

 

 

LAUF 10! – 2016 ein erfolgreicher Kurs ging zu Ende

Nachdem der 2015er Lauf10-Kurs so gut angenommen und erfolgreich gelaufen ist, waren wir, das Trainerteam, gespannt, was uns im zweiten Jahr erwarten wird.

Schon die Infoveranstaltung in der alten Schule von Vorra war recht gut besucht und die Resonanz war vielversprechend.

Dann folgte im April das erste Training am Sportplatz in Abtsdorf. Neben vielen neuen Gesichtern, gab es auch einige Teilnehmer, die schon letztes Jahr mit dabei waren. Nicht nur die Teilnehmer der Info-Veranstaltung waren da, nein, auch viele Neue kamen, um gemeinsam zu trainieren. Mit 55 Aktiven starteten wir dann in die 10 Wochen Training, mit dem großen Ziel – der Abschlusslauf in Wolnzach über 10 Kilometer.

Die ersten Trainings fanden dann am Sportplatz statt, nach einem Warm-up standen dann Übungen aus dem Lauf A-B-C auf dem Programm, oder es wurde die Koordination an der Koordinationsleiter geschult. Anfangs nicht gerade beliebt – aber gegen Ende des Kurses waren doch viele erstaunt, dass sie jetzt mit der Leiter viel besser zurechtkamen. In den ersten anschließenden Laufeinheiten, wurde abwechselnd gejoggt und gewalkt, je nach Leistungsstand der einzelnen Gruppen. In drei Gruppen (nicht ganz so schnell – etwas schneller – noch etwas schneller) teilten sich die Aktiven auf und dementsprechend waren die Jogg- bzw. Walkintervalle länger oder kürzer.

Ab Mitte Mai fand das Freitagstraining dann im Birkacher Wald statt. Diese neuen Wege fanden großen Anklang, denn es sorgte für mehr Abwechslung und Schatten, denn es wurde temperaturmäßig auch wärmer.

Zum ersten Mal nahm die LAUF10!-Gruppe auch am Ebinger Seelauf (17.06.) teil. Ausgestattet mit den orangenen T-Shirts war Vorra dann auch der teilnehmerstärkste Verein an diesem Abend. Je nach Fitnessgrad und Kondition legten die Aktiven drei oder vier Runden rund um den Ebinger Baggersee zurück.

Weiter ging es dann bis zum Abschlusslauf in Wolnzach. Die Laufeinheiten wurden länger, die ´Gehpausen´ immer kürzer und die Spannung stieg. Die Trainingszeit verging wie im Flug und schon saßen knapp 30 Leute im Bus nach Wolnzach (08.07.). Erstmals fuhren wir zusammen mit den Aktiven des SC Kemmern nach Wolnzach.

 

Wie es uns allen in Wolnzach ergangen ist, siehe gesonderten Bericht. Es kamen alle Teilnehmer gesund und munter ins Ziel. Auch wenn es für manchen auf den letzen Kilometern hart wurde, aufgegeben hat keiner, war auch fast nicht möglich, da das ganze Trainerteam als Begleitung mit unterwegs war. Verstärkt auch an diesem Tag durch Christin ´Schralle´, der schon im Vorfeld die ganzen Startnummern für uns besorgte.

 

Offiziell war´s das dann mit LAUF 10!

Nicht ganz, denn am Freitag (22.07.) trafen wir und dann nochmals am Sportplatz zum gemütlichen Beisammensein. Es wurde gegrillt, die leckeren Salate verspeist und sich über das hervorragende Nachspeisenbüfett gestürzt. Storys rund um LAUF 10 wurden ausgetauscht, es wurde sich nochmals erinnert wie alles begann… begleitet von einer Bildershow, die Dieter zu diesem Abschluss zusammengestellt hatte.

Was ganz erfreulich für uns alle ist, für viele ist nicht Schluss – bereits an den darauffolgenden Lauftreffs waren neben den normalen Laufclubmitgliedern und den letztjährigen Lauf10-Teilnehmern auch schon Neue zu begrüßen.

Und den Viertelmarathon beim Kapellenlauf im August haben sich einige als nächstes Ziel gesetzt ……

 

Es waren für das Trainerteam spannende 10 Wochen, und ein großes DANKE geht an die Helfer, die uns unterstützen, z.B.

an Carola, Elisabeth, Franziska und all die anderen, die unsere Gruppen begleitet haben

an Christian ´Schralle´, der mit unseren Startnummern in Wolnzach zu uns gestoßen und auch gleich mitgelaufen ist

an Otto, der dafür sorgte, dass wir die Schule nutzen konnten, das Häuschen immer offen war und dass auch beim Grillfest alles da war

und alle, die wir hier vergessen haben……

 

Keep on running

Euer Trainerteam

Gabi und Dieter, Otto, Heribert und Margitta

 

 

 

LAUF 10! Abschlusslauf in Wolnzach

08.07.2016

Bericht

Hier geht`s zur Bildergalerie...

 

 

 

 

LAUF 10! – Abschlusslauf in Wolnzach oder Die 3.000 Meter von Wolnzach

4.100 Teilnehmer beim diesjährigen Abschlusslauf bei hochsommerlichen Temperaturen

Freitag, 03.07. – 10 Wochen lang wurde auf diesen Tag hin trainiert.

Auch unsere LAUF 10! – Gruppe aus Vorra freute sich schon auf dieses Event. Um gemeinsam an diesen Lauf teilzunehmen, wurde ein Bus organisiert und einheitliche T-Shirts zeigten allen anderen, wo wir herkommen.

Aus dem Kurs nahmen letztendlich 22 Aktive teil, die von neun Aktiven des Laufclubs unterstützt wurden.

Richtig heiß waren sie auf die 10 Kilometer Strecke, und richtig heiß wurden dann auch die Temperaturen an diesem Freitag. In Newslettern und Rundschreiben wurden die Betreuer und Aktiven darauf hingewiesen, wie sie mit den hochsommerlichen Temperaturen umgehen sollen.

Doch dann am Donnerstagabend die Meldung: Auf Grund der zu erwarteten über 33°C um 17:00 Uhr wird die Laufstrecke verkürzt, und zwar auf 3 Kilometer.

Dementsprechend groß waren die Diskussionen, aber letztendlich musste man sich damit abfinden und das Beste daraus machen.

Unser Busfahrer Thomas brachte uns am Nachmittag sicher nach Wolnzach, wo schon Christian ´Schralle´ Schrallhammer auf uns wartete. Er hatte sich freundlicherweise breiterklärt, schon am Nachmittag unsere Startunterlagen abzuholen.

Nachdem diese verteilt waren, die Startnummern ans Shirt geheftet waren, und die Details für nach dem Lauf geklärt waren, machten wir uns alle auf, Richtung Stadion, zum Start.

Nach und nach füllte sich der Startbereich, und so langsam machten sich unsere beiden Jüngsten auf, um am Schülerlauf (ebenfalls 3000mtr) zu starten. Damit sich Daniela und Markus nicht so alleine fühlten, fasten Gabi und Dieter kurzerhand den Entschluss, sie als Betreuer zu begleiten.

16:30 Uhr – der Startschuss zum Schülerlauf fällt. Die Jüngsten rennen gleich los wie die Wilden, unsere Beiden jedoch starteten ganz ruhig, und hatten bald ihr Tempo gefunden. Schon nach knapp einem Kilometer die erste Wasserstation, ein Becher geschnappt, kurz getrunken, den Rest über den Kopf gekippt, weiter durch Wolnzach, vorbei an kühlenden Gartenschläuchen, die nächste Wasserstelle, gleiches Prozedere, dann eine Wasserbrücke, am Straßenrand Alphörner, eine Sambagruppe und Zuschauer, die für Stimmung sorgten. Dann, rechts um die Kurve, und schon war das Ziel zu sehen. Mit einem Endspurt und einem Lächeln überquerten unsere beiden Ersten die Ziellinie.

Während sie sich mit Wasser und Obst stärkten, machten sich Gabi und Dieter zurück auf den Weg zum Start, um sich der restlichen Gruppe anzuschließen. Aber wo sind sie???

In der riesigen Startermenge waren zwar viele orangene Shirts zu sehen, aber viele waren doch andere Gruppen. Also auf die Gegengerade gestellt und gewartet.

Um 17:00 Uhr sollte dann der Startschuss zu den 3.000 Metern von Wolnzach erfolgen, aber da noch ein Interview, dort noch ein Countdown, so dass ca. 10min später die ersten auf die Strecke geschickt wurden.

Vereinzelt konnten wir dann unsere Aktiven ausmachen, aber ein Großteil hatte sich vernünftigerweise in den hinteren Startblöcken eingereiht.

Ah, da kamen mehr Vorra-Läufer/-innen, schnell eingefädelt und auf in die 3km-Strecke. Ein paar Meter vergingen, bis jeder so sein eigenes Tempo, bzw. eine Gruppe gefunden hatte.

Zum Beispiel begleitete Heribert Natalie, Sven seine Frau Katrin, Franziska war mit Karin unterwegs, Gabi mal mit Sabine, dann mit Andrea und Bernhard, Dieter war anfangs mit Stefan und Alexander unterwegs, traf dann später auf Florentine, Margit und Schralle. (diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!!!).

Aber alle trafen wir uns wieder im Ziel, mehr oder weniger abgekämpft, aber lauter glückliche und stolze Gesichter, doch die Strecke geschafft zu haben.

Neben der Zielverpflegung bekamen wir dann noch alle unsere verdienten Medaillen überreicht, und froh, dass unseren Leuten nichts passiert war, gingen wir zum gemütlichen Teil des Abend über.

Die einen duschten, die anderen drehten noch eine Runde im Schwimmbad, letztendlich trafen wir uns dann alle wieder am Marktplatz, bei Musik (`Soulkitchen´), Essen und Trinken am großen Marktfest von Wolnzach.

 

.......das war dann der große Abschluss von LAUF 10! 2015.

 

Sicher ??? Nein, denn die 10 Kilometer, die wollen wir schon noch mal Laufen. Kurzerhand wurde ausgemacht, den eigenen Kapellenlauf am 09.08. als internen Abschlusslauf zu nehmen.

Also nicht wundern, wenn in den nächsten Wochen noch fleißig dafür trainiert wird.

Für uns drei Betreuer und Trainer war die Aktion ´LAUF 10!´ eine runde und gelungene Veranstaltung, die viel Spaß gemacht hat und wir haben genau das erreicht, was wir wollten:

Spaß am Laufen und an der Bewegung !!!!

Ein großer Dank auch an die vielen Helfer, die uns in den letzten Wochen unterstützt haben:

Vor allem Elisabeth, die unermüdlich als Begleiterin mit dabei war, ebenso Margitta, Otto, Franziska, Carola, Schralle usw.

An die Feuerwehr für die Bereitstellung des Saales im Feuerwehrhaus und an alle, die ich hier vergessen habe.

Die Bilder, vom Infoabend über die Trainings bis hin zum Abschlusslauf findet ihr in unserer Bildergalerie unter

https://picasaweb.google.com/Laufalbum/Lauf102015

einen Zeitungbericht mit vielen Bildern findet ihr auch auf hallertau.info

http://www.hallertau.info/index.php?StoryID=178&newsid=90089

 

Bis bald, irgendwo unterwegs

 

Gabi, Dieter und Heribert